Kollektiv Die Bewohner sind gerade erst in die Oase Ostfildern gezogen, als es im Keller einen Wasserschaden gibt. Als das Fundament aufgegraben wird, taucht eine Frauenleiche auf. Das stört die Harmonie der Bewohner Ulrike (Christiane Rösinger, rechts), Martina (Anna Brüggemann) und Karsten (Michael Kranz), einen Waldorf-Lehrer. Foto: SWR/Benoit Linder

„Das ist unser Haus“, der neue „Tatort“ aus Stuttgart, parodiert eine Baugemeinschaft, die die Welt verbessern will, aber plötzlich unschön über eine Leiche im Keller stolpert.

Stuttgart - Es soll Leute geben, die eine Leiche im Keller haben. Die esoterisch angehauchte Hausgemeinschaft, welche die Welt doch eigentlich besser machen will mit gewaltfreier Kommunikation, mit Öko und viel Gefühlsduselei, staunt allerdings nicht schlecht, als im Fundament ihres Hauses eine stark verweste Leiche entdeckt wird. „Es ist a Mädle“, so viel ist gewiss. Vor einem Jahr hat sie jemand nach einem Genickbruch entsorgt. Ist es womöglich „die Beverly“? Plötzlich legt sich ein düsterer Schatten über die harmonieliebende Hausgemeinschaft, denn die Leiche belastet nicht nur „die Aura des Hauses“, sondern auch die Bewohner. Jeder von ihnen könnte die Beverly ermordet haben.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch