Fotovoltaik von den Stadtwerken (hier auf dem Rathaus) soll es häufiger geben. Foto: Lg/Piechowski

Damit die Landeshauptstadt die Kurve kriegt, die Energiewende schafft und klimaneutral wird, muss noch viel passieren. Und Peter Drausnigg soll einen ganz wesentlichen Beitrag dazu leisten. Welchen Plan hat der Stadtwerke-Chef?

Stuttgart - Die Erwartungen an ihn sind hoch: Peter Drausnigg ist seit 1. April Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart (SWS) – und die sollen nach dem Willen des Gemeinderats die Energiewende in Stuttgart ankurbeln. Unter Drausniggs Vorgänger Olaf Kieser, der nach Kassel abwanderte, hatten nicht wenige städtische Repräsentanten und Bürgerinitiativen Ehrgeiz, Gestaltungswillen und strategische Überlegungen bei den Stadtwerken bemängelt. Dem Nachfolger Drausnigg bescheinigte der damalige OB und Aufsichtsratvorsitzende Fritz Kuhn (Grüne) direkt nach der Auswahl Leidenschaft für die Themen Erneuerbare Energien und Klimaschutz.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen