Spektakuläre Rettungsaktionen sind ihr Metier: Roosa Koskelo, finnische Libera von Allianz MTV Stuttgart – in unserer Bildergalerie zeigen wir die bisherigen fünf DM-Finalteilnahmen der Stuttgarter Volleyballerinnen auf einen Blick. Foto: Baumann

Die 1,64 Meter große finnische Libera ist die überragende Defensivspielerin von Allianz MTV Stuttgart, weshalb der Volleyball-Bundesligist nicht nur in der laufenden Finalserie um die Meisterschaft gegen den Dresdner SC auf sie baut – sondern auch in der Zukunft.

Stuttgart - Es gibt Niederlagen, nach denen die Analyse leichtfällt – weil das Problem offensichtlich war. Alexander Waibl, der Coach des Dresdner SC, musste nach der 0:3-Heimpleite zum Auftakt der Finalserie um die Meisterschaft gegen Allianz MTV Stuttgart nicht lange überlegen, woran es gelegen hatte. „Wir haben den Ball einfach nicht auf den Boden gebracht“, sagte er und zeichnete Roosa Koskelo als wertvollste Spielerin aus. Die Libera der Gäste hatte reihenweise spektakuläre Rettungsaktionen gezeigt, wieder mal. „Sie ist gefühlt überall gewesen, das war eine überragende Leistung“, meinte Tore Aleksandersen, der Coach der Stuttgarter Volleyballerinnen, „für mich ist sie auf ihrer Position eine der Besten in ganz Europa.“ Und entsprechend wichtig für den MTV. Aktuell, aber auch in der Zukunft.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: