Insgesamt 6000 Titel umfasst das Verlagsprogramm. Foto: Susanne Ziegler

In den roten Universitäts-Taschenbüchern lebt ein rebellischer Impuls. Seit fünfzig Jahren trotzt die Stuttgarter Verlagsgemeinschaft UTB den großen Konzernen.

Stuttgart - Zuletzt war die Stimmung am Verlagsstandort Stuttgart eher getrübt. Erst verabschiedete sich der große Zwischenhändler KNV in die Insolvenz, dann verließ mit J. B. Metzler der älteste Verlag die Stadt, und Steinkopf, die älteste Buchhandlung, musste den Standort in der City räumen. Doch es geht auch anders. Seit einem halben Jahrhundert trotzt ein rotes Widerstandsnest der ökonomischen Unterwerfungslogik der großen Konzerne. Rot ist die Farbe der handlichen Taschenbücher, mit denen die Stuttgarter Verlagsgemeinschaft UTB den Lehrbuch-Markt revolutioniert hat.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch