Die Impfung von Kindern und Jugendlichen wird aller Voraussicht nach am Donnerstag nicht generell von der Stiko empfohlen. Foto: dpa/Oliver Berg

Die Ständige Impfkommission wird an diesem Donnerstag keine generelle Impfempfehlung ab zwölf Jahren aussprechen. Wie sehen das Stuttgarter Kinderärztinnen und Kinderärzte? In ihren Praxen stehen die Telefone jedenfalls kaum noch still.

Stuttgart - Eines ist sicher: Auch wenn die Ständige Impfkommission (Stiko) an diesem Donnerstag aller Voraussicht nach keine generelle Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche von zwölf Jahren an ausgeben wird – Impfinteressenten in der Altersgruppe gibt es zuhauf. Stuttgarter Kinderärztinnen und Kinderärzte berichten, dass sich aktuell sehr viele Eltern, aber auch Jugendliche bei ihnen meldeten: „Das Telefon bleibt quasi nicht mehr still, die Leute beschweren sich, dass sie kaum noch durchkommen. E-Mails erreichen uns auch sehr viele.“ So schildert es ein Kinderarzt aus der Innenstadt, der nicht mit Namen zitiert werden will. Neben eigenen Patienten und deren Eltern, die Fragen zur Impfung haben, meldeten sich auch Externe bei ihm.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar