Am Stuttgarter Flughafen hat sich in den vergangenen Monaten ein Wandel vollzogen. Zunehmend erreicht Material statt Passagieren Baden-Württemberg. Foto: Flughafen Stuttgart

Am Stuttgarter Flughafen hat die Coronapandemie die Passagierzahlen dramatisch einbrechen lassen. Dafür nimmt das Luftfrachtvolumen deutlich zu. Nicht nur massenhaft Coronatests kommen aus Übersee an, sondern auch Material für Firmen, das sonst den Seeweg nimmt.

Stuttgart - Es ist derzeit zum Verzweifeln für viele Unternehmen. Die einen verzeichnen massive Umsatzrückgänge wegen der Pandemie, die anderen könnten ihre Produkte verkaufen, bekommen aber das notwendige Material nicht. Das liegt zum einen daran, dass die Nachfrage – etwa nach Computerchips, Holz oder anderen Baustoffen – weltweit hoch ist. Die Preise explodieren. Doch auch die Logistikketten sind durch Corona gestört. Im Normalfall kommen viele Güter auf dem Seeweg im Container. Doch derzeit ist darauf oft kein Verlass.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: