Der Organspendelauf 2020, damals nicht nur virtuell. Foto: /Stephan Reichl

Die Bereitschaft zur Organspende nimmt ab. Der Ärztliche Direktor des Transplantationszentrums am Klinikum Stuttgart, Professor Jörg Köninger, beschreibt die Ängste der potenziellen Spender und die Schwierigkeiten der Hinterbliebenen, bei einem Todesfall eine rationale Entscheidung zu fällen.

Stuttgart - Mit einem virtuellen Spendenlauf werben Chirurgen für Organtransplantationen. Im Interview betont Professor Jörg Köninger, der Ärztliche Direktor der Transplantationsmedizin am Städtischen Klinikum Stuttgart, die Bedeutung der Spenden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: