Friedemann Vogel erzählt in „Bolero“ auch von der Sehnsucht des Tänzers nach der Bühne. Béjarts Tanzhit ist Teil des neuen Stuttgarter Ballettabends „Höhepunkte“. Foto: Stuttgarter Ballett/SB

Nicht nur um choreografische „Höhepunkte“ geht es in den vier Stücken von Jirí Kylián, Roland Petit und Maurice Béjart, die das Stuttgarter Ballett im Opernhaus tanzt.

Stuttgart - Regenbogenbunt ist derzeit ziemlich angesagt. Das Stuttgarter Ballett braucht keine Armbinden und Flaggen, um Farbe zu bekennen; die Kompanie selbst steht für Diversität. Auf welcher Bühne in der Stadt findet man sonst ein Stück, dessen Hauptrolle sowohl männlich als auch weiblich besetzt werden kann?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: