Die Nachwuchsforscher des Wirtemberg-Gymnasiums. Foto: Tanja Dörfner (z)

Schüler des Wirtemberg-Gymnasiums waren bei „Jugend forscht“ erfolgreich – und das in vielen unterschiedlichen Sparten.

Untertürkheim - Das Wirtemberg-Gymnasium ist offensichtlich nicht nur eine Kaderschmiede für Sporttalente, sondern auch für Nachwuchswissenschaftler. 15 Schülerinnen und Schüler des Untertürkheimer Gymnasiums nahmen am diesjährigen „Jugend forscht“-Wettbewerb teil. „So viel wie noch nie“, freut sich Lehrerin Tanja Dörfner. „Teilweise seit einem Jahr haben sie ihre Forschungsfragen selbst entwickelt, experimentiert und nicht aufgegeben, Lösungen für die Fragestellungen zu suchen“, sagt die Leiterin der Jugend-forscht-AG. Nun stellten die Nachwuchsforscher ihre Ergebnisse den Juroren und dem Publikum beim Regionalwettbewerb in Donzdorf vor und kehrten mit Auszeichnungen nach Untertürkheim zurück: Zusätzlich zu zwei Schul- und dem Betreuerpreis heimste das Untertürkheimer Team fünf zweite, einen dritten Preis und vier Sonderpreise ein.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch