Der prachtvolle Innenraum der von Heinrich Dolmetsch gestalteten Kirche. Foto: Alexander Müller

Unter anderem steht die Andreaskirche offen. Sie ist ein wahres Kleinod.

Uhlbach - Immer am zweiten Sonntag im September öffnen historische Bauten und Stätten, die sonst nur teilweise oder gar nicht zugänglich sind, ihre Türen. Dann gibt es beim Tag des offenen Denkmals Geschichte zum Anfassen. Das diesjährige Motto des Aktionstages lautet: „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“. Ist es wirklich so, wie es auf den ersten Blick erscheint? Dieser Frage geht der Aktionstag nach – und auch in der Andreaskirche Uhlbach, kann man Geheimnissen auf den Grund gehen: Das Kleinod des gotisierenden Historismus ist ein Denkmal im Gewand eines anderen Bauwerkes.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: