Ein 21-Jähriger wollte offenbar seine Taxifahrt nicht bezahlen (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Felix Hörhager

Ein 21-Jähriger fährt mit dem Taxi von Stuttgart-Mitte nach Stuttgart-Freiberg. Dort macht er sich offenbar aus dem Staub, ohne zu bezahlen.

Polizeibeamte haben in der Nacht zum Samstag einen 21-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der seine Taxifahrt nicht bezahlt haben soll. Der Tatverdächtigt stieg laut der Polizei gegen 3.20 Uhr am Taxistand Stadtmitte in das Taxi eines 41 Jahre alten Taxifahrers. Von ihm habe sich der 21-Jährige zur Stadtbahnhaltestelle Freiberg fahren lassen. Dort angekommen wollte er mit seinem Handy den Preis von rund 40 Euro bezahlen, wie die Polizei mitteilt. Das habe jedoch offenbar nicht funktioniert.

Daraufhin soll der 21-Jährige ausgestiegen sein. Der Taxifahrer habe ihn festgehalten, der Tatverdächtige soll sich gewehrt haben und in Richtung Flundernweg gegangen sein. Dort nahmen ihn alarmierte Polizeibeamte vorläufig fest und setzten ihn später wieder auf freien Fuß.