Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 20-Jähriger muss aufgrund der aggressiven Fahrweise zweier Autofahrer auf der Bundesstraße 10 in die Eisen steigen. Dabei verliert er die Kontrolle über seine Ford und kracht in die Leitplanke.

Zwei unbekannte Autofahrer sind am Sonntag geflüchtet, nachdem sie auf der Bundesstraße 10 mit mutmaßlich überhöhter Geschwindigkeit einen 20-jährigen Ford-Fahrer überholten, der daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der 20-Jährige fuhr die Bundesstraße in Richtung Stuttgart entlang, als ihn gegen 23.00 Uhr, im Bereich der Auffahrt zur Bundesstraße 14 in Richtung Waiblingen, die beiden Unbekannten mit hoher Geschwindigkeit überholten. Er bremste offenbar stark ab und touchierte in der Folge die Leitplanke. Die beiden Fahrzeuge, vermutlich ein dunkler Golf oder Hyundai und eine Limousine oder ein Kombi, fuhren nach dem Unfall weiter in Richtung Stuttgart, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Der Schaden wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 8990 3500 beim Polizeirevier 5 Ostendstraße zu melden.