Das Sommerzelt steht noch bis Ende Oktober auf dem Parkplatz des VfR Cannstatt. Foto: Schumacher

Unterstützung für Kinder und Jugendliche der Gemeinschaftsunterkunft in der Burgholzstraße.

Münster - Unter freiem Himmel, nur wenige Meter entfernt von der Gemeinschaftsunterkunft in der Burgholzstraße, wird gelernt, gebastelt und gespielt. Das Sommerzelt auf dem Parkplatz des VfR Cannstatt bietet seit Anfang August ein vielfältiges Programm für die Kinder und Jugendlichen der Unterkunft. „Die Nachfrage ist von Beginn an sehr hoch“, sagt Marlene Franck von der Initiative „Home not Shelter!“ der Hans Sauer Stiftung. Die Initiative unterstützt die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft bereits seit etwa zwei Jahren. Das Konzept des Sommerzelts wurde von einer Arbeitsgruppe entwickelt, in der auch das Bezirksamt, der Sozialdienst der Unterkunft vom Malteser Hilfsdienst, der Jugendmigrationsdienst im Quartier der Awo Stuttgart, die Hilfen zur Erziehung der evangelischen Gesellschaft sowie die Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft im Rahmen des Programms Bildungsregion mitwirken.

Beim Lernen, Spielen und Basteln werden die Kinder und Jugendlichen unter anderem von Celine Betz und Elena Lenz unterstützt. Die beiden studieren an der pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg und engagieren sich ehrenamtlich als Lernhelferinnen. „Besonders schön ist es, wenn die Kinder motiviert sind und selbst Ideen einbringen“, sagt Betz. Auf das Projekt sind die Studentinnen über eine Anzeige im Internet aufmerksam geworden und haben sich prompt gemeldet. Und das genau zum richtigen Zeitpunkt. „Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Gemeinschaftsunterkunft werden derzeit gesucht“, sagt Bezirksvorsteherin Renate Polinski.

Das Programm im Sommerzelt wird auch von der Stadt Stuttgart sowie Einrichtungen und Vereinen mitgestaltet: Florian Rude vom VfR Cannstatt bringt den Kindern und Jugendlichen zum Beispiel das BMX-Fahren bei. Getobt und gespielt werden kann auf dem Abenteuerspielplatz Mauga Nescht. Für Abwechslung sorgen außerdem die Angebote der Mobilen Jugendarbeit Hallschlag und das Spielmobil Mobifant.

Das Projekt kommt übrigens nicht nur in Münster gut an, sondern wurde bereits für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2020 unter mehr als 900 bundesweit eingereichten Angeboten nominiert. Noch bis Ende Oktober wird das Sommerzelt auf dem Parkplatz in der Burgholzstraße stehen. Weitere Projekte wie ein Sport- und Streitschlichterprogramm sind aber bereits in Planung.

Infos zum Ehrenamt bei Anne Stecher von Netz Hallschlag unter Telefon 120 93 964.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: