Auf diesem Gelände an der Löwentor-/Austraße entsteht das neue Feuerwehrhaus. Foto: /Edgar Rehberger

Das dringend nötige neue Gebäude für die Freiwillige Feuerwehr Münster wird um drei Millionen Euro teurer und schlägt jetzt mit 9,03 Millionen Euro zu Buche.

Münster - Läuft alles nach Plan, wird das neue Gebäude für die Freiwillige Feuer Münster Ende 2024 nutzbar sein. Baubeginn ist für den Sommer 2023 vorgesehen. Bevor das ganze Auslegungs- und Genehmigungsverfahren gestartet werden kann, muss jedoch die neue Heimat von Mauereidechsen und Wildbienen vorbereitet werden. Denn bei der Artenschutzuntersuchung wurden auf dem Grundstück für den Neubau, das der Stadt gehört, diese zwei schützenswerten Tierarten entdeckt, die es umzusiedeln gilt. „Zum Glück können wir das direkt angrenzende Grundstück dafür nutzen“, erläuterte Andreas Schuler vom Hochbauamt, der den Bezirksbeirat Münster über den neuesten Stand der Planungen informierte. Denn Ausgleichsflächen seien in Stuttgart rar.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: