Der Täter hat offenbar Überweisungen gefälscht. Mehr Details verrät die Polizei jedoch nicht. Foto: dpa/Fabian Sommer

Der Mann soll seit vergangenem September 45-mal Überweisungen gefälscht haben.

Hedelfingen - Polizeibeamte nahmen am Donnerstag gegen 14.30 Uhr am Hedelfinger Platz einen Mann fest, der im Verdacht steht, Überweisungs- und Rechnungsbetrügereien begangen und so mehrere Zehntausend Euro erbeutet zu haben. Der 45-Jährige soll seit September 2020 in bislang 45 Fällen Überweisungsträger gefälscht haben, um sich so Geld von Konten verschiedener Vereine auf sein eigenes Konto überweisen zu lassen. Auch soll er Waren bei Elektronikfirmen bestellt und diese mit gefälschten Überweisungsträgern im Namen verschiedener Vereine bezahlt haben. Umfangreiche Ermittlungen brachten die Polizisten auf die Spur des einschlägig bekannten 45-Jährigen. Gegen ihn lag bereits ein Haftbefehl vor. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: