Die Zugmaschine samt Anhänger versperrte in der Folge alle Fahrspuren, die Bergung und Reinigungsarbeiten dauerten bis etwa 22 Uhr an. Foto: dpa/Stefan Puchner

Ein 50 Jahre alter Lastwagenfahrer war gegen 18 Uhr in der Straße Am Mittelkai unterwegs und unterschätzte dabei offenbar die Dimensionen seines Fahrzeugs. Das Ergebnis: 20 000 Euro Sachschaden.

Hedelfingen - Bei einem Unfall in Hedelfingen ist am Mittwochabend ersten Schätzungen zufolge ein Schaden in Höhe von 20 000 Euro entstanden, verletzt wurde offenbar niemand. Ein 50 Jahre alter Lastwagenfahrer war gegen 18 Uhr in der Straße Am Mittelkai unterwegs und unterschätzte dabei offenbar die Dimensionen seines Fahrzeugs. Als er nach links auf die Otto-Hirsch-Brücken in Richtung Obertürkheim einbog, überfuhr der Sattelschlepper eine Mittelinsel. Ein Ampelmast, der sich dort befand, wurde durch die Wucht des Aufpralls aus der Verankerung gerissen, ein Verkehrsschild, das der LKW nur touchierte, wurde verbogen.

Auch der Lastwagen wurde durch den Unfall in Mitleidenschaft gezogen. Ein Teil der Ampelanlage blieb am Tank hängen und deformierte ihn so stark, dass rund 150 Liter Kraftstoff auf die Fahrbahn ausliefen. Die Zugmaschine samt Anhänger versperrte in der Folge alle Fahrspuren, die Bergung und Reinigungsarbeiten dauerten bis etwa 22 Uhr an. Die Reparatur der Ampelanlage erfolgte im Lauf des Donnerstags.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: