In der Nacht auf Freitag wurde indes eine 23-Jährige, die in einer Stadtbahn der Linie U 14 Richtung Mühlhausen saß, von einem Unbekannten belästigt Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch

An der Haltestelle Stöckach im Stuttgarter Osten und in einer Stadtbahn der Linie U 14 kam es zu sexuellen Übergriffen.

Stuttgart-Ost/Hofen - In den vergangenen beiden Tagen kam es an der Haltestelle Stöckach im Stuttgarter Osten und in einer Stadtbahn der Linie U 14 zu sexuellen Übergriffen.

Am Donnerstag beobachtete eine Frau gegen 16.45 Uhr an der Haltestelle Neckartor, wie ein 40 Jahre alter Mann onanierte. Sie sprach Polizeibeamte an, die den Tatverdächtigen nach kurzer Flucht vorläufig festnahmen. Die Frau hatte sich in der Zwischenzeit entfernt, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den 40-Jährigen wieder auf freien Fuß.

In der Nacht auf Freitag wurde indes eine 23-Jährige, die in einer Stadtbahn der Linie U 14 Richtung Mühlhausen saß, von einem Unbekannten belästigt. Sie bemerkte den Mann, der mit her­untergelassener Hose onanierte, gegen 1.30 Uhr kurz vor der Haltestelle Freibergstraße in Hofen. Die 23-Jährige verließ die Bahn und rief die Polizei. Der Unbekannte, der nach ersten Ermittlungen an der Haltestelle Stöckach in die Bahn eingestiegen sein könnte, soll circa 1,75 bis 1,85 Zentimeter groß sowie etwa 35 bis 45 Jahre alt sein und wohl einen Dreitagebart haben.

Zeugen, insbesondere die Frau, die den Vorfall an der Haltestelle Neckartor gemeldet hatte, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 89905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: