Zwei Taucher sind bereits im Wasser. Jonas Dummel bereitet sich auf seinen rund zweistündigen Einsatz im Neckar vor. Foto: Sebastian Steegmüller

Polizeitaucher haben am Cannstatter Mühlsteg nach einem Messer gesucht, das ein 24-Jähriger auf der Flucht in den Fluss geworfen haben soll. Ihm wird vorgeworfen, auf seinen Bruder eingestochen zu haben. Gefunden haben sie es nicht, dafür andere Gegenstände.

Bad Cannstatt - Im Trüben fischen, ist eigentlich eine Redensart aus dem 16. Jahrhundert. Ursprünglich bedeute sie, dass jemand unklare Verhältnisse ausnutzt, im Lauf der Zeit wandelte sie sich jedoch. Heute ist die geläufigere Bedeutung, nach etwas in unbekannter Umgebung suchen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: