Die MS Wilhelma wurde vor kurzem generalüberholt. Foto:  

Neckar-Käpt’n will Flotte ausbauen und Schiffe abends auch an den Anlegestellen bewirtschaften.

Bad Cannstatt - Die Begeisterung für Stuttgart und die Region fördern, hat sich Jens Caspar, neuer Chef des Neckar-Käpt’n, auf die Fahnen geschrieben. Umsetzen will er dieses Vorhaben mit seiner Flotte, derzeit bestehend aus MS Wilhelma, MS Bad Cannstatt und einem Floß, das als schwimmender Neckarbesen unterwegs ist. Die Liebe zum Neckar und zur Gegend prägen Caspar von Kindesbeinen an, wie er sagt. Schließlich hat er bereits in den 1970er-Jahren mit seinen Cannstatter Großeltern Schifffahrten auf dem Neckar unternommen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch