Die Volleyballer des TV Cannstatt mit dem Block. In den Sommerferien können sich viele Vereine nur eingeschränkt auf die Saison vorbereiten. Foto:  

Günther Schelling, Leiter der TVC-Volleyballabteilung, hat sich direkt an OB Frank Nopper gewandt – er fordert die sofortige Öffnung.

Bad Cannstatt - Knapp 30 Volleyballer hatte der TV Cannstatt im Jahr 2008, heute sind es mehr als 220. Großen Anteil daran hat Abteilungsleiter Günther Schelling und seine Drillinge. „Wir haben damals zu viert eine Trainerausbildung gemacht und somit den Grundstein gelegt“, sagt der 66-Jährige. „Mittlerweile ist der TVC in Stuttgart unter den drei größten Volleyballvereinen zu finden und zugleich der größte Breitensportvolleyballverein.“ Der ehemalige Rechtsanwalt hat schon viele Hebel in Bewegung gesetzt, um optimale Trainingsbedingungen für seine Sportlerinnen und Sportler zu schaffen. Seit dem Jahr 2013 kämpft er unter anderem dafür, dass städtische Turnhallen auch in den Ferien – insbesondere im Sommer und im Winter – durchgehend geöffnet werden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: