Foto: dpa/Stefan Puchner

Mann gerät beim Wenden auf einen Grünstreifen und fährt rund 150 Meter einen Abhang hinab.

Bad Cannstatt - Ein Rollstuhlfahrer hat sich am Montag bei einem Unfall im Gewann Täle schwere Verletzungen zugezogen. Der 59-Jährige war mit seinem elektrischen Rollstuhl zusammen mit seiner 61 Jahre alten Begleiterin unterwegs. Als er gegen 10.30 Uhr auf einem abschüssigen Weg wenden wollte, geriet er offenbar nach rechts in den Grünstreifen, fuhr in der Folge rund 150 Meter einen Abhang hinab und kippte mit seinem Rollstuhl auf die Seite. Kräfte der Feuerwehr bargen den verletzten Mann. Rettungskräfte, darunter ein Notarzt, kümmerten sich um ihn und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: