Die Musiker kehren in die Kirche zurück. Foto: z

Französisch, romantisch und traditionell – in der Vorweihnachtszeit bietet die katholische Kirchenmusik in Bad Cannstatt zahlreiche Höhepunkte.

Bad Cannstatt - Mit einem breit akzentuierten Programm geht die katholische Kirchenmusik in Bad Cannstatt in die vorweihnachtliche Adventszeit. Kirchenmusiker Ulrich Hafner hat für die Besucher der Gottesdienste und Konzerte in der Liebfrauenkirche, Wildunger Straße 55, nach einer eineinhalbjährigen Pause eine besondere „Tagesordnung“ festgelegt, die Traditionelles mit Ungewohntem und Neuem verbindet. Musikliebhaber dürfen auf ein reichhaltiges Musikspektrum hoffen.

Berühmte Weihnachtsoratorium

Mit einem Paukenschlag und dem ersten Konzert seit Ausbruch der Corona-Pandemie startet der musikalische Reigen am ersten Adventssonntag, 28. November, um 17 Uhr: Solisten, Musiker und das Streichensemble von Liebfrauen unter der Leitung von Ulrich Hafner führen das berühmte Weihnachtsoratorium („Oratorio de Noël“) für von Camille Saint-Saëns auf, ein Meisterwerk der französischen Romantik. Passend dazu erklingen Werke von César Franck und Théodore Dubois, ebenfalls französische Komponisten der Romantik. Beim Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns handelt es sich um ein „Glanzstück“ des begnadeten Franzosen, der das Werk im Alter von 23 Jahren in nur zwölf Tagen komponierte.

Adventliche Weisen erklingen

Auch in Advents-Gottesdiensten – samstags um 18 Uhr und sonntags um 10 Uhr - wird musikalisch viel geboten. Alle Messen werden mit einer inzwischen lieb gewonnenen Tradition in Liebfrauen eröffnet: 15 Minuten vorher erklingen adventliche Weisen, vorgetragen an der Orgel von Ulrich Hafner und Michael Marzini. Den 1. Advent (27. und 28. November) bestreitet die Altistin Sonja Müller-Felkel mit englischen und amerikanischen Weihnachtsliedern („Christmas Carols“). In den Gottesdiensten des zweiten Advents (4. und 5. Dezember) spielen Ralf Huber (Trompete) und Ulrich Hafner (Orgel) Choralbearbeitungen weihnachtlicher Werke. Der dritte Advent steht ganz im Zeichen des großen Johann Sebastian Bach: Monika Grauschopf (Sopran) und Ulrich Hafner (Orgel) tragen Choralvorspiele und Adventschoräle des großen Komponisten vor (11. und 12. Dezember).

Bläserkreis spielt „Panta Rhei“

Ebenfalls inzwischen zur weihnachtlichen Tradition in Liebfrauen gehörte der Auftritt des Cannstatter Bläserkreises (CBK). Am Sonntag, 12. Dezember, um 17 Uhr wird das Ensemble unter der Leitung von Anette Bantel das Programm „Panta Rhei - alles fließt“ in Liebfrauen aufführen und mit festlicher Bläsermusik die Zuhörer erfreuen.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Kirchenmusik wird gebeten. Alle Details und Termine unter www.kirchenmusik-cannstatt.de.