Der Vorfall ereignete sich an Gleis 3 am Cannstatter Bahnhof. Foto: picture alliance/dpa/Lino Mirgeler

Zwei Männer sind am Sonntagabend am Bahnhof in Bad Cannstatt in heftigen Streit geraten.

Bad Cannstatt - Ein 30-Jähriger hat am Sonntag einen 28-Jährigen am Bahnhof Bad Cannstatt attackiert und bedroht. Die beiden Männer befanden sich gegen 22.30 Uhr offenbar am Bahnsteig 3, als es zwischen ihnen zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein soll. Wenig später soll der Tatverdächtige den Geschädigten zuerst gegen den Kopf geschlagen und dann einen Metallpinsel gezückt haben. Er hielt in der Hand, stach aber offenbar nicht zu.

Die beiden Männer, die wohl schon öfter verbal aneinander geraten waren, konnten durch die alarmierten Einsatzkräfte noch am Bahnsteig angetroffen und kontrolliert werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die beiden Streithähne ihren Reiseweg fortsetzen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben zwar niemand. Dennoch ermittelt die Bundespolizei gegen den 30-Jährigen unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung und Bedrohung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: