Schon jetzt donnern Lastwagen und Autos im Minutentakt an der Gebäudereihe in der Pragstraße vorbei. Nach der Inbetriebnahme des Rosensteintunnels soll die Luftschadstoffbelastung so hoch sein, dass eine Wohnnutzung wohl nicht mehr möglich ist. Foto: Sebastian Steegmüller

Die Stadt hat in der Pragstraße bereits zwei Gebäude gekauft, die bis zur Inbetriebnahme des Rosensteintunnels plattgemacht werden sollen. Drei weitere Häuser sollen folgen. Im Internet stößt die Maßnahme auf Unverständnis.

Bad Cannstatt - Die Stadt reißt Wohnraum und Geschichte ab“, heißt es in einem Eintrag auf der Facebook-Seite des Architektur-Blogs AbrissWatch Stuttgart. Konkret kritisiert Daniel Weiss die geplanten Maßnahmen an der Ein- beziehungsweise Ausfahrt des Rosensteintunnels. Dort soll die Luft nach Inbetriebnahme der Röhren offenbar so schlecht sein, dass Wohnen ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht mehr möglich ist.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: