Die Wege rund ums Robert-Bosch-Krankenhaus sind eigentlich nur für Anlieger freigegeben. Foto: Schumacher

Der illegale Schleichverkehr auf den Wegen rund ums Robert-Bosch-Krankenhaus gefährdet Amphibien. Stadt will Kontrolle erhöhen.

Bad Cannstatt - Seit vielen Jahren ist der Schleichverkehr rund um das Robert-Bosch-Krankenhaus ein Ärgernis. Obwohl der Weg, der zum Aktivpark Bergheide führt, offiziell nur für Anlieger freigegeben ist, fahren hier häufig Autos durch. Die Vermutung liegt nahe, dass nicht alle dazu berichtigt sind. Dieses Verhalten gefährdet derzeit vor allem die Amphibien. Denn die sind im Frühjahr auf Wanderschaft: Wenn die Nächte mild und regnerisch werden, wandern Frösche, Kröten, Molche und andere Amphibien zu ihren Laichgewässern. Dabei müssen sie häufig Straßen überqueren, wie zum Beispiel rund um das Robert-Bosch-Krankenhaus. Viele der Tiere werden dabei überfahren und erreichen ihr Ziel nicht.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch