Nach dem Feuer im Busdepot sucht der Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen nach einem Ersatz für die zerstörten Oldtimer. Dieses Bild vom Omnibus O 322 wurde mit einer Drohne aufgenommen, weil das Busdepot einsturzgefährdet ist. Foto: Gianni Jäkle, SHB /Gianni Jäkle, SHB

Beim Brand im Busdepot in Gaisburg wurden zwei historische Fahrzeuge irreparabel beschädigt. Einer der Oldtimer war 60 Jahre alt und sehr selten. Der Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen will nun einen noch älteren Bus aus der eigenen Sammlung restaurieren lassen.

Bad Cannstatt - Die Rauchsäule, die am Abend des 30. Septembers über dem Neckartal stand, ließ schon nichts Gutes erahnen. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Busdepot in Gaisburg eintrafen, bot sich ihnen ein Bild der Zerstörung. Zahlreiche Busse standen in Flammen, unter den Stahlträgern in der Abstellhalle entwickelte sich solch eine Hitze, dass die Reifen vieler Fahrzeuge mit einem lauten Knall explodierten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: