Foto: dpa/Monika Skolimowska

Der Betreiber der Gaststätte hat offenbar wiederholt die Corona-Verordnung nicht eingehalten. Außerdem soll er in den frühen Morgenstunden Jugendliche bewirtet haben.

Bad Cannstatt - Polizeibeamte haben in der Nacht zum Mittwoch eine Gaststätte in Bad Cannstatt zum wiederholten Male aufgrund zahlreicher Verstöße geschlossen. Die Beamten nahmen gegen 4 Uhr den Betrieb der Bar trotz bereits eingetretener Sperrzeit wahr und kontrollierten diese. Bei der Überprüfung stellten sie erhebliche Verstöße, unter anderem gegen die Corona-Verordnung, das Jugendschutzgesetz sowie gegen Brandschutzvorschriften fest. Die Beamten schlossen die Gaststätte daraufhin und untersagten den Betrieb bis zur Behebung der Mängel. Der Betreiber muss nun mit mehreren Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen rechnen. Bereits in den letzten zwei Monaten fiel der Betreiber durch mehrere gaststättenrechtliche Verstöße auf, weshalb Schließungen der Gaststätte angeordnet werden mussten.