Künstlerin Justyna Koeke erklärt den Besuchern am Schiffmann-Brunnen die Performance, bei der alle mitmachen durften. Mit gefundenem Plastikmüll Kunst schaffen. Foto:  

Künstlerin Justyna Koeke erweckt das Konzil des Künstlerhauses, die Kunst und Geschichte am Schiffmann-Brunnen zu neuem Leben.

Bad Cannstatt - Kunst kann Erinnerungen hervorrufen und Neues schaffen. Beides gab es bei der Performance-Aktion am Schiffmann-Brunnen, veranstaltet vom Stuttgarter Künstlerhaus. Wagenhallen-Künstlerin Justyna Koeke zeigte gut gelaunt und auf fröhliche Weise mit einem Augenzwinkern, wie die Cannstatter ihren Ort neu sehen und mit besonderer, aufgewerteter Kunst aus Abfall von der Straße zum Blühen bringen können.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: