Der Stadtbahnverkehr wurde durch den Unfall unterbrochen. Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Eine 27 Jahre alte Fahrerin hat am Freitagmittag in der König-Karl-Straße mit ihrem Lastwagen ein Abspannseil, das über die Fahrbahn führte, heruntergerissen. Das herunterhängende Seil beschädigte eine einfahrende Stadtbahn.

Bad Cannstatt - Eine 27 Jahre alte Fahrerin hat am Freitagmittag in der König-Karl-Straße mit ihrem Lastwagen ein Abspannseil, das über die Fahrbahn führte, heruntergerissen – mit weitreichenden Folgen: Das herunterhängende Seil beschädigte eine einfahrende Stadtbahn. Die Fahrerin war mit ihrem Sattelauflieger gegen 13.20 Uhr in Richtung Wilhelmsplatz unterwegs. Auf dem Auflieger befand sich ein Silo, das offenbar auf Höhe der Eisenbahnstraße das Abspannseil herunterriss. Dieses führte ursprünglich von einem Pfosten über die Fahrbahn an die Oberleitung der SSB. Das herunterhängende Seil beschädigte eine Stadtbahn der Linie U2, die gerade an die Haltestelle Wilhelmsplatz einfahren wollte, sowie den Lkw. Während Techniker das Seil sicherten, musste der Verkehr um die Unfallstelle abgeleitet werden. Auch der Stadtbahnverkehr war an dieser Stelle unterbrochen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand ein Schaden von rund 60 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: