Von Obertürkheim aus werden zwei Röhren für den künftigen Stuttgart-21-Tunnel in Richtung Bruckwiesenbrücke vorangetrieben. Foto: Mathias Kuhn

In Obertürkheim werden die letzten Meter für den Stuttgart-21-Tunnel gegraben. Auch die Fußgängerunterführung am Imweg wird fertiggestellt.

Obertürkheim. - Fast unbemerkt von den meisten BürgerInnen treiben die Stuttgart-21-Arbeiter seit Juni die beiden letzten in Stuttgart noch zu grabenden Tunnelröhren voran. Vom künftigen Tunnelmund hinter dem Nanz-Areal arbeiten sich die Mineure vorsichtig Richtung Bruckwiesenbrücke vor. „Wir arbeiten uns unter den Fern- und S-Bahngleisen hindurch. Zudem müssen wir noch etliche Kanäle beachten“, berichtete Andreas Dörfel, der Teamleiter für den Bau des Filder- und des Ober-/Untertürkheimer Tunnels den Obertürkheimer BezirksbeirätInnen. Pro Tag schaffen die Mineure rund einen Tunnelmeter. Insgesamt 238 Meter sind die beiden Röhren (Stand: 10. November) bereits unter der Erde. Es fehlen noch 512 Meter bis zum Durchschlag. Denn von Wangen aus sind zwei Röhren bereits bis unter die Bruckwiesenbrücke gebuddelt worden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: