Die Erstürmung der Bastille am 14. Juli 1789 Foto: imago

Erst Festung gegen die Engländer, später Staatsgefängnis – jahrhundertelang gilt die Bastille den Franzosen als steingewordene Willkür. Doch als die Revolutionäre den Bau 1789 stürmen, finden sich dort nur noch wenige Gefangene.

Der 14. Juli 1789 markiert eine Zeitenwende. Mit dem Sturm auf die Bastille, Symbol für Willkür und Unterdrückung des absolutistischen Frankreichs, begann die Französische Revolution, die das Ancien Regime hinwegfegte und aus Untertanen mündige Bürger machte. Umso überschwänglicher feierten bereits die Zeitgenossen dieses Ereignis, mit dem das Volk das Joch der Despotie abschüttelte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: