Mit nachhaltigen Anleihen wird beispielsweise der Bau von Windparks finanziert. Foto: dpa/Jens Büttner

Das Interesse an nachhaltigen Geldanlagen steigt. Dazu zählen auch Anleihen von Unternehmen, die Geld für mehr Klimaschutz oder eine umweltfreundliche Produktionsweise brauchen. Sie müssen sich aber auf eine Zertifizierung und verschärfte Berichtspflichten einlassen.

Frankfurt - Das wachsende Interesse an nachhaltigen Investments beeinflusst auch die Finanzierungsmöglichkeiten von Unternehmen. Als beispielsweise Adidas im September Geld für den Aufbau umweltfreundlicherer Produktionsprozesse am Kapitalmarkt aufnahm, rissen sich Investoren geradezu um die dafür ausgegebenen Schuldtitel: Verkauft wurden Anleihen im Wert von 500 Millionen Euro, die Nachfrage war fünfmal so hoch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: