In Neugereut gab es am Montag zeitweise keinen Strom. Foto: Fotoagentur-Stuttg/Andreas Rosar

Am Montagnachmittag sind im Stuttgarter Stadtteil Neugereut die Lichter ausgegangen. Ein Kurzschluss, ausgelöst durch ein beschädigtes Erdkabel, hat laut Stuttgarter Netze die Stromversorgung in einem großen Areal gekappt.

Stuttgart - Im Stadtteil Neugereut ist am Montag gegen 15 Uhr großflächig der Strom ausgefallen. Betroffen war das Gebiet zwischen Seeblickweg, Benzenäcker- und Seeadlerstraße. Wie die Stuttgarter Netze, ein Unternehmen der Stuttgarter Stadtwerke, mitteilte, habe ein Erdkurzschluss die Stromversorgung lahmgelegt. Die Ursache für das beschädigte Kabel im Boden war am Montag noch nicht identifiziert. Nach rund 45 Minuten „waren alle Kunden wieder versorgt“, so Pressesprecherin Anne Bieber.