Wie geht es nach 2025 mit der Panoramastrecke in Stuttgart weiter? Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Kontrovers wie selten zuvor wird um die Zukunft der Panoramastrecke der Gäubahn in Stuttgart gerungen. Sie soll 2025 unterbrochen werden. Die Bahn verweist auf die Baugenehmigung – und hält eine Hintertür für durchgehende Züge offen.

Städte entlang der Gäubahn und Verbände wehren sich lautstark gegen die Unterbrechung der Strecke wegen Stuttgart 21. Die Bahn sieht sich im Recht und hält das Interimskonzept mit Umstieg in Vaihingen für belastbar. Florian Bitzer, bei der Bahn für die Gesamtprogrammleitung Inbetriebnahme Stuttgart-Ulm und Digitaler Knoten Stuttgart zuständig, erklärt warum – und hält eine umsteigefreie Option für den Fernverkehr offen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: