Für die Polizei ein Tatort, fürs Museum eine Wall of Fame: Graffiti an der A 8 bei Denkendorf.Foto: Wolf-Dieter Obst Foto:  

Das Regierungspräsidium nimmt Graffiti auf den Fernstraßen hin, weil die Beseitigung meist zu teuer ist. Und die Polizei ärgert sich, dass gesuchte Straftäter auch noch Werbung im Museum bekommen.

Stuttgart - Der Polizist glaubt seinen Augen nicht zu trauen: Die knallrot hingesprühten Buchstaben an einer Lärmschutzwand an der Autobahn sind Gegenstand eines polizeilichen Ermittlungsverfahrens – und nun hängt ein Beweisfoto im Museum des Stadtpalais. Nicht als Fahndungsfoto, sondern als Ausstellungsstück. „Wir suchen die Täter, und hier werden sie zur Kunst – na denn“, sagt der Beamte.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar