Sogar in der Luft findet der Protest statt. Foto: Henrichs Fotografie/Henrichs Fotografie

Kurze Wege für kurze Beine, dieses Motto soll in Baden-Württemberg gelten. In Villingen-Schwenningen streitet man sich aber heftig über das mögliche Aus für drei Grundschulen.

Martin Schmitt hat in Tannheim sein eigenes Denkmal. Doch die Schule, in der der ehemalige Skispringer wenn schon nicht große Sätze machen, dann schon Sätze schreiben gelernt hat, die könnte bald Geschichte sein. Seitdem bekannt wurde, dass der Schulentwicklungsplan der Stadt Villingen-Schwenningen die Schließung gleich dreier kleiner Grundschulen in den Stadtteilen Tannheim, Rietheim und Weilersbach vorsieht, sind die Einwohner der Teilgemeinden in heller Aufruhr. Die Weilersbacher Kinder sollen dann künftig im benachbarten Obereschach die Schulbank drücken, die Tannheimer und Rietheimer Abc-Schützen mit dem Bus nach Pfaffenweiler fahren. Ein anstehendes Neubaugebiet in der Kernstadt, auch das sieht der Plan vor, soll hingegen eine neue Ganztagsschule bekommen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: