Neuer Serienstoff: „Alex Rider“, „Upright“, „Biohackers“, „Ted Lasso“, „Lovecraft Country“ (von links oben im Uhrzeigersinn): Unsere Bildergalerie verrät, welche zehn Serien Sie im August im Blick haben sollten. Foto: Amazon, Universal, Netflix, Apple TV+, Sky

Netflix singt und zieht nach Freiburg. Väter am Rande des Nervenzusammenbruchs, Teenie-Spione, Fußballtrainer und Krankenpfleger werden zu Serienstars: Unsere Streaming-Tipps für August.

Stuttgart - Das Corona-Virus hat uns alle zu Stubenhockern gemacht und den Streamingdiensten sensationelle Abo-Zahlen beschert. Allerdings stellte das Virus Serienmacher auch vor Probleme: weil Corona Dreharbeiten nahezu unmöglich gemacht hat und weil manche Fantasien in Zeiten der Pandemie plötzlich schockierend nah an der Realität sind.

Zu Corona-Zeiten zu verstörend?

Zum Beispiel bei der deutschen Netflix-Thriller-Serie „Biohackers“, die in Freiburg spielt und von einer Forscherin erzählt, die mit den menschlichen Genen herumexperimentiert. Eigentlich sollte die Serie schon im April starten. Doch obwohl es in „Biohackers“ nicht um eine Pandemie geht, hatten die Netflix-Chefs Angst, dass einige Szenen während des Corona-Lockdown „zu verstörend“ wirken können. Inzwischen traut uns der Streamingdienst allerdings zu, dass wir diese Szenen verkraften: Vom 20. August an ist „Biohackers“ bei Netflix verfügbar.

„Biohackers“ zählt zu den zehn interessantesten Neuerscheinung, die im August bei Streamingdiensten wie Netflix, Amazon oder Apple TV+ sowie im Pay-TV starten. Weitere sind zum Beispiel die Comedyserie „Breeders“ (Sky) mit Martin Freeman aus „Sherlock“ oder die Thrillerserie „Alex Rider“ (Amazon)

Diese Serien könnten sich lohnen

Diese und alle anderen Streaming-Serien, die Sie im August nicht verpassen sollten, stellen wir hier in unserer Bildergalerie vor.

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: