Martin Bücheler, Ralf Bohlmann, Norbert-Jakob Ferch, Michael Heck und Friedrich Raith (v.li.) in den Steillagen beim Mauerkurs. Foto: Iris Frey

Seit zehn Jahren gibt es in Mühlhausen bei den Weinbauern Kurse, um die Trockenmauern fachgerecht wieder herzustellen.

Über 400 Menschen haben bislang die Kunst des Mauerbaus gelernt. Mitorganisator Friedrich Raith vom Verein der Weinbauern Mühlhausen spricht von einer Erfolgsgeschichte. Denn es gibt zu wenige Angebote dieser Art. Deshalb werden die Praxiskurse von der von der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg (LVG) mit den Weinbauern Mühlhausen und dem Landwirtschaftsministerium organisiert. Mit einem Buch über den Trockenmauerbau begann alles, wie Michael Heck von der LVG erklärt. Viele wollten praktische Tipps. So folgte aus der Theorie die Praxis mit Gartenbauer Martin Bücheler und Wengerter Friedrich Raith. Ein bedeutendes Projekt, wie auch Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) erklärt: „Der Erhalt von Biodiversität als Lebensgrundlage ist ein zentrales gesellschafts- und agrarpolitisches Thema. Die Steillagen im Land sind Aushängeschilder für die Artenvielfalt. In den warmen Mauern und Böschungen findet sich mediterrane Flora und Fauna mit Arten, die sonst im Land selten vorkommen.“ Die Kurse der Weinbauern seien wichtig, damit das Wissen um den fachgerechten Mauerbau erhalten bleibe und damit auch für zukünftige Generationen zur Verfügung stehe.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung :

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen