Die Steigschule wird zum neuen Schuljahr aufgegeben. Foto: /Edgar Rehberger

Die Steigschule im Hallschlag wird zum neuen Schuljahr aufgegeben. Schülerinnen und Schüler müssen jetzt in die Auschule nach Untertürkheim. Ein Busverkehr ist organisiert.

Bad Cannstatt - Der Aufschrei war groß, aber vergeblich. Vier von elf Förderschulen, darunter auch die Steigschule auf dem Hallschlag, werden geschlossen. Die 52 Schülerinnen und Schüler der Steigschule, ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt Lernen, müssen zum neuen Schuljahr an die Auschule nach Untertürkheim. Eltern protestierten über den langen Schulweg. Statt zehn Minuten wären Eltern jetzt vier Stunden täglich unterwegs, um ihren Nachwuchs in die Schule zu begleiten. Vom Hallschlag nach Untertürkheim muss mehrmals umgestiegen werden. Nach dem ablehnenden Votum des Bezirksbeirats Bad Cannstatt stimmte der Gemeinderat dem Masterplan SBBZ zu, setzte aber den Einsatz eines Pendelbusses durch. Der lange Schulweg werde in einem geschützten Raum zurückgelegt, die Selbstständigkeit gefördert und den Erziehungsberechtigten entstehe kein dadurch zusätzlicher Aufwand für den Schulweg.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: