Staatsrätin Gisela Erler (Grüne) sieht im Bürgerforum zur Opernsanierung ein probates Mittel, um das milliardenschwere Projekt transparenter zu machen. Foto: Lg/Achim Zweygarth

Im Vorfeld des am 16. Oktober beginnenden Bürgerforums zum Thema Opernsanierung hat die Staatsrätin für Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft, Gisela Erler (Grüne), das Verfahren mit 40 ausgewählten Zufallsbürgern nochmals gerechtfertigt. Im Interview appelliert sie an die Politiker in Stadt und Land, das Bürgervotum wie ein hochrangiges Expertengutachten zu behandeln.

Stuttgart - Am 16. Oktober, startet das Bürgerbeteiligungsverfahren zur Sanierung der Stuttgarter Staatsoper. Staatsrätin Gisela Erler (Grüne) erklärt im Interview, was sie sich von dem Forum verspricht und warum trotz Kritik an den Rahmenbedingungen festgehalten wird.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch