HAP Grieshaber hatte die Altarwand für St. Germanus vor gut 50 Jahren gestaltet. Die 36 Szenen aus dem Leben Josefs wurden im Zuge der Kirchenrenovierung aufwendig restauriert. Foto: /Sebastian Steegmüller

Im Zuge der Renovierung der Stadtkirche St. Germanus ist auch die von HAP Grieshaber gestaltete Altarwand aufwendig restauriert worden. Nun ist diese ausdrucksstarke Bildabfolge wieder ohne störende Ablenkungen erlebbar.

Untertürkheim - Die von HAP Grieshaber (1909-1981) gestaltete Josefswand in der evangelischen Stadtkirche St. Germanus ist ein Kunstwerk von besonderer Bedeutung. Der renommierte Künstler von der Achalm bei Reutlingen hat die monumentale Altarwand vor gut 50 Jahren eigens für das Untertürkheimer Gotteshaus geschaffen. Doch die Zeit hinterließ Spuren am Kunstwerk – die nun beseitigt sind: Im Zuge der 2019 abgeschlossenen Kirchenrenovierung wurde auch die Bildfolge aufwendig restauriert. Rückblickend geben die Restauratoren einen umfassenden Einblick in ihre Arbeit: Im aktuellen Heft des Landesamts für Denkmalpflege beschreiben sie die Herausforderungen bei diesem Projekt.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch