Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha wird von vielen Seiten kritisiert. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Weil Baden-Württemberg im Ländervergleich teilweise hinterher rennt, steht Sozialminister Manfred Lucha in der Kritik. Nun zeitigt seine Strategie erste Erfolge. In den Pflegeheimen muss es allerdings rasch voran gehen, meint Matthias Schiermeyer.

Stuttgart - Damit hat Sozialminister Manfred Lucha wohl nicht gerechnet: dass jeder die tägliche Impfstatistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) wie eine ­Tabelle der Fußball-Bundesliga betrachtet. Weil Baden-Württemberg beim Ländervergleich stellenweise schlecht aussieht, muss Lucha Prügel einstecken – von der Opposition, von Verbänden, vor allem von Impfwilligen der höchsten Prioritätsstufe und Angehörigen. Allen geht es nicht zügig genug – das weckt Emotionen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch