Silas Katompa Mvumpa ist zurück – und mit ihm das Lächeln. Foto: Baumann/Keppler

Acht Monate nach seinem Kreuzbandriss könnte der VfB-Stürmer Silas Katompa Mvumpa im Spiel bei Borussia Dortmund sein Comeback feiern – und damit sein erstes Spiel unter richtigem Namen bestreiten. Der 23-Jährige wird sehnlich zurückerwartet.

Stuttgart - Wie es wohl weitergegangen wäre mit dem jungen Emporkömmling aus dem Kongo, hätte er sich am Nachmittag des 20. März 2021 in der Münchner Fußballarena im Laufduell mit David Alaba nicht das Knie verdreht und einen Kreuzbandriss zugezogen? Würde er jetzt wie sein damaliger Gegenspieler vom FC Bayern ebenfalls bei Real Madrid oder einem anderen internationalen Großclub spielen? Oder wäre er auch dann beim VfB Stuttgart geblieben und hätte unter dem Namen Silas Wamangituka weiterhin die Bundesliga aufgemischt und dafür gesorgt, dass der Aufschwung seines Clubs anhält? Man weiß es nicht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: