So stellen sich die Sieger das Film- und Medienhaus vor. Foto: /Delugan Meissl Associated Architects, Wien

Die Entscheidung ist gefallen: Die Planer des Porsche-Museums entscheiden den Wettbewerb um das Film- und Medienhaus für sich. Eröffnung soll zur IBA 2027 sein.

Stuttgart - Das geplante Film- und Medienhaus an der Hauptstätter Straße soll nach den Entwürfen des renommierten österreichischen Architekturbüros Delugan Meissl gebaut werden. Das Preisgericht des von der Stadt ausgelobten Architektenwettbewerbs entschied sich nach knapp zwölfstündigen Beratungen einstimmig für den Vorschlag der Wiener Architekten, nach deren Plänen unter anderem auch das Porsche-Museum in Zuffenhausen entstanden ist. Jurymitglieder loben den Siegerentwurf als „High-Class-Architektur“.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: