Der höchste Posten im Rathaus von Schwäbisch Hall ist begehrt. Foto: Westend 61

Gleich fünf Männer und zwei Frauen wollen die Nachfolge von SPD-Politiker Hermann-Josef Pelgrim antreten. Eine Top-Bewerbung ist allerdings nicht darunter.

Schwäbisch Hall - Wer wird am 4. Juli neuer Oberbürgermeister oder neue Oberbürgermeisterin der Stadt Schwäbisch Hall? Amtsinhaber Hermann-Josef Pelgrim (SPD) hatte trotz unbestrittener Erfolge zuletzt mit einem Strafbefehl wegen Untreue und Vorteilsnahme für Furore gesorgt (der gegen eine Geldauflage eingestellt wurde) und tritt nach drei Amtszeiten nicht mehr an. Um die Nachfolge des 61-Jährigen bewerben sich zwei Kandidatinnen und fünf Kandidaten. Keiner bekleidet bislang ein kommunalpolitisches Amt in einer großen Kommune. Der Lockruf aus der prosperierenden 41 000-Einwohner-Stadt am Kocher kam in größeren Städten offenbar nicht an.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: