Michael B. Jordan (links) tritt als „Sexiest Man Alive“ in die Fußstapfen von unter anderem Pierce Brosnan und Brad Pitt (rechts). Foto: dpa

Michael B. Jordan kann sich mit dem Titel „Sexiest Man Alive“ schmücken. Wir haben uns angesehen, wer seit 1985 noch zu diesen Ehren kam.

Berlin - Ob der Titel aus der Zeit gefallen wirkt, ist dem „People“-Magazin herzlich egal: Alljährlich kürt die Zeitschrift den „Sexiest Man Alive“ – seit 1985. In diesem Jahr gebührt die Ehre – die manchem Preisträger eher peinlich zu sein scheint – dem Schauspieler Michael B. Jordan, bekannt aus dem Filmhit „Black Panther“.

Noch mehr Neues aus der Welt der Stars

Manche besonders ansehnlichen Männer-Exemplare durften den Titel sogar zwei Mal tragen: Richard Gere (1993 und 1999) zum Beispiel, Brad Pitt (1995 und 2000), Johnny Depp (2003 und 2009) oder George Clooney (1997 und 2006).

Nicht immer trifft die Wahl der Jury auch den Geschmack der Öffentlichkeit: 2017 ging ein Aufschrei durch Amerika, als der Country-Star Blake Shelton „Sexiest Man Alive“ wurde. Shelton selbst sagte über seine Nominierung: „Euch gehen wohl die Leute aus?“ Auch Nick Nolte war 1992 eine zumindest unkonventionelle Wahl.

In unserer Bildergalerie sehen Sie die „Sexiest Man Alive“ seit 1985.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: