Wird für Hunde in der Landeshauptstadt bald eine höhere Steuer fällig? Foto: Lichtgut/Julian Rettig

4,8 Millionen Beutel für Hundekot verteilte der städtische Abfallbetrieb 2020. Seit 25 Jahren hat die Landeshauptstadt die Hundesteuer nicht verändert.

Stuttgart - Die Stuttgarter Finanzverwaltung ist im Zeichen von Corona auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten. Die Krise um das Virus hat die Gewerbesteuer einbrechen lassen und manchen Aufwand erhöht. Die jüngste Idee, den Zuschuss für die Schüler zum Abo des Verkehrsverbundes (VVS) zu kürzen, ist im Gemeinderat noch nicht besprochen, kam aber bei dem Linksbündnis nicht gut an. Die andere Möglichkeit wäre, Abgaben zu erhöhen. Dabei könnte die Hundesteuer zum Thema werden, denn auch Kleinvieh bringt Geld.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: