Auch in Zügen oder S-Bahnen gibt es inzwischen Wlan. Doch wie sicher ist diese Internetverbindung? Foto: /Foto:Lichtgut/Max Kovalenko

Öffentliche WLAN-Netze sind praktisch und halten das eigene Datenvolumen in Grenzen. Sie sind aber auch Einfallstore für Kriminelle. Worauf gilt es zu achten? Wir beantworten die wichtigsten Fragen dazu.

Stuttgart - Ob im Café oder in der Bahn, am Flughafen oder im Hotel: Mittlerweile gibt es fast überall kostenloses WLAN. Und um ihr persönliches Datenvolumen in Grenzen zu halten, loggen sich viele Menschen regelmäßig in die öffentlichen Netzwerke ein. Etliche WLAN-Netzwerke sind aber nicht verschlüsselt – und bieten Hackern damit ein Einfallstor, um Daten wie Passwörter oder andere persönliche Informationen abzufangen. Ein Überblick über die wichtigsten Aspekte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: