Die Freude bei den ABC-Schützen über ihre neuen Ranzen war groß. Foto: /Sebastian Gall

Das Deutsche Kinderhilfswerk vergibt 65 Schulranzen in Stuttgart. 40 davon wurden gestern über das Jugendhaus Obertürkheim verteilt.

Obertürkheim - Wohl kaum etwas macht Kinder mehr stolz, wie am ersten Schultag ihren neuen Klassenkameraden ihre farbenfrohen Schulranzen zu präsentieren. Für viele Familien ist es allerdings nicht einfach, ihre Kleinen mit einer Schultasche auszustatten – denn die kosten richtig Geld. Deshalb vergibt das Deutsche Kinderhilfswerk in diesem Jahr rund 22 000 Schulranzen im Wert von etwa vier Millionen Euro an kommende Erstklässler in Deutschland. 65 davon werden auch in Stuttgart verteilt. 25 über das Kinder- und Jugendhaus Hallschlag und die restlichen 40 konnten die ABC-Schützen im Laufe des Freitags im Jugendhaus Obertürkheim in Empfang nehmen. Der Inhalt, Schreib- und Zeichenmaterial sowie Hefte und weitere Dinge des Schulalltags wurden von der Drogeriekette Rossmann zur Verfügung gestellt. So kommen die Ranzen auf einen Wert von 250 bis 300 Euro. Große Augen und ein ebenso großes Lächeln bei den Kindern und ihren Eltern waren die Folge. „Wir wissen, dass viele Familien im Stadtteil sich solche Dinge eigentlich nicht leisten können. Für die freut es mich besonders“, sagt Steffen Brodbeck, Leiter des Jugendhauses.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: