Mit seinen nur 95 Quadratmetern Wohnfläche ist es ein gutes Beispiel fürs Wohnen mit geringem ökologischen Fußabdruck: Einfamilienhaus für eine dreiköpfige Familie in Klingnau an der Deutsch-Schweizer Grenze, entworfen von Markus Wespi, Jérôme de Meuron und Luca Romeo Architekten. Foto: Monica Spezia/wdmra.ch

Ein Einfamilienhaus, das Geborgenheit vermittelt und zeigt, wie poetisch und natürlich Waschbeton wirken kann. Besuch in dem am Steilhang gelegenen „haus ja“ in Klingnau.

Klingnau - Wird man das Haus schon von weit her sehen können? Auf den Fotos sieht es jedenfalls ziemlich imposant aus. Ein bisschen wie eine Festung oder Burg. Die thronte für gewöhnlich auf einem Berg – und Anhöhen gibt es auch in Klingnau, eine kleinen Stadt an der Deutsch-Schweizer Grenze. Doch keine Spur vom mit einem Architekturpreis ausgezeichneten „haus ja“ – wiewohl man ihm ein stolzes Herabblicken auf andere Gebäude gönnen würde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: